Bäume pflanzen mit den Notizbüchern von Purepaper

Heute möchte ich euch unbedingt die tollen Notizbücher von Purepaper Official vorstellen. Der Umweltschutz liegt diesem tollen Start-up am Herzen.

Purepaper und Nachhaltigkeit 

„Wir sind uns unserer Verantwortung gerade als Unternehmen in der Papierverarbeitung bewusst. Aus diesem Grund ist es für uns nur selbstverständlich, einen Beitrag zum ökologischem Gleichgewicht zu leisten.

Unser Versprechen: Nach jeweils 50 verkauften Notizblöcken pflanzen wir einen Baum. So geben wir gemeinsam, unsere lieben Kunden und wir, der Natur wieder einen Teil zurück.“

Ich habe diese tollen Notizbücher vor einem Jahr entdeckt und ich bin hin und weg. Von der Papierqualität, dem Design und den tollen Menschen, die dahinter stecken. – Purepaper

Und deswegen benutze ich diese Bücher nun schon seit geraumer Zeit für meine Workshops!

Dass ich grundsätzlich viel Papier verbrauche ist ganz klar. Dass ich mit dem Kauf von diesen Notizbüchern nicht nur mir, sondern auch der Umwelt was gutes tue, das ist ein wirklich schönes Gefühl.

Was ist das Besondere an den Notizheften von Purepaper?

Die Vorder- und Rückseite besteht aus 350 g/m2 Papier mit matter und wasserabweisender Oberflächenbeschichtung. Fest genug um das Heft zu schützen und weich genug das Gefühl eines schönen Notizheftes zu haben.

Der Vorteil der Spiralbindung ist vor allem, dass diese Notizhefte immer flach auf dem Tisch liegen, man sie umklappen kann und wenn etwas mal nicht gelingt, dann kann man die Blätter einfach heraus trennen. Weitere Vorteil ist, dass man auch mal einfach eine Seite fotografieren kann. Die Spiralbindungen gibt es je nach Variante in silber oder roségold.

Je nach Variante besteht das Papier aus wahlweise 100 g/m2 und 120 g/m2 weißem und hochwertigen Schreibpapier. Die Schreibeigenschaften sind wirklich toll. Nichts verschmiert und vor allem – es scheint so gut wie gar kein Stift durch.

Erhältlich sind die Purepaper Notizblöcke in liniert, kariert, blanko und gepunktet. Ich liebe Dot Grid (Punkteraster) – das erlaubt dem Benutzer gerade zu schreiben, im Zweifel auf ein Lineal zu verzichten und hilft so beim Strukturieren. Optisch tritt das Punkteraster zurück, einfach perfekt für Bullet Journaling und Sketchnotes. Da das Papier so schön glatt ist, lässt dich darauf auch wunderbar mit Brushpens lettern. Alles in allem ein ganz tolles Produkt ! Ich benutze übrigens grundsätzlich das 120g/m2 Papier. Da kann ich sicher sein, dass kein Stift durchblutet.

Außerdem gibt es die Variante mit 60 Blatt, sprich 120 Seiten oder 120 Blatt, sprich 240 Seiten.

Ihr könnt jetzt 10 % sparen !!! Gutscheincode: DIANA !! 

Wer kennt diese tollen Notizhefte schon? Ich freu mich über einen Kommentar!

Eure Diana, ich zeichne dann mal was…. und freue mich über diesen Baum !!!!