My life in a bullet – 2016 – Rückblick

2016 - ein Rückblick Ihr Lieben, das neue Jahr 2017 beginnt in Kürze und ich möchte mit Euch mein letztes Jahr Revue passieren lassen. Es ist so unglaublich viel passiert und ihr alle habt so viel dazu beigetragen. Im Juni 2016 startete ich mein erstes Bulletjournal! So ist es noch viel einfacher zurückzublicken, ein Aufschlagen meiner Notizbücher reicht. Mein erstes Bulletournal war das Leuchtturm1917. In meinem Blogartikle "Kreativ organisiert mit dem Bulletjournal" habe ich mich das erste mal mit dieser Form der...

Lies mehr ...

Bullet Journal – Keep a journal of your summer

PackingList

Das Bullet Journal lässt der Kreativität freien Lauf. Natürlich ursprünglich aufgrund der Bulletpoints hauptsächlich als Kalendarium und für To Do Listen gedacht, ist das Bulletjournal für viele - wie auch für mich - mittlerweile eine Art Tagebuch geworden. Keep a journal of your summer - das habe ich mir vorgenommen. Mein erstes Bulletjournal ist das Notizbuch Compositing B5, softcover, Dotted in der Farbe ARMY von Leuchtturm 1917 nun kann ich es kaum mehr aus der Hand legen. Aber nicht nur,...

Lies mehr ...

Kreativ organisiert mit dem Bullet Journal

All jene, die mir fleißig auf den Social Media Kanälen folgen ist es vielleicht schon aufgefallen, dass ich meine Notizen und ToDo Listen in letzter Zeit als Bullet Journal führe. Im Grunde genommen ist es ja eine Form von Sketchnotes. Gibt es einen Unterschied? Ich denke das  kann man als sehr fliessend sehen. Aber was ist Bulletjournaling eigentlich? Beim Bulletjournaling auch bekannt unter Bujo geht es im Grunde um nichts anderes als alle Notizen, Termine, Gedanken und ToDo Listen an...

Lies mehr ...

Analog oder digital? 2in1 von Whitelines Paper

2 in 1 von Whitelines Paper digitalisiert im Nu deine Notizen. Ich kritzle ständig. In Notizbüchern. Und wenn es ansehnlich ist, teile ich es. Zum Illustrieren und für Sketchnotes über bestimmte Themen, bei denen ich mir Zeit lassen kann, benutze ich außerdem mein Tablet. Das sieht immer sauber aus. Für schnelle Notizen jedoch, beispielsweise während Meetings, bleibe ich doch lieber beim Notizbuch. Das Abfotografieren des Geschriebenen ist allerdings bei schlechten Lichtverhältnissen eher unbefriedigend. Und wann hat man schon immer pralles Tageslicht zur...

Lies mehr ...