Sketchnotes

Was sind Sketchnotes?

Sketchnotes sind visuelle Notizen, die aus einer Mischung von Handschrift, Zeichnungen, handgezeichneter Typografie und grafischen Elementen wie Pfeilen, Kästen und Linien bestehen.

Warum Sketchnotes?

Komplexe Ideen lassen sich häufig effektiver mit Zeichnungen darstellen. Denn Bilder erzeugen Gefühle. Ohne Gefühle können wir weder denken, noch lernen, noch verstehen. Gefühle sind immer an Bilder geknüpft. Umgekehrt erzeugen auch Bilder Gefühle. Infolgedessen kann man bildhafte Visualisierungen kann nutzen, um anderen Menschen etwas verständlich zu machen. Visualisierungen lenken den Blick auf das Wesentliche. Umgekehrt kann Visualisierung helfen sich selbst Dinge anzueignen und sind eine hervorragende Lernmethode.

Du möchtest Sketchnotes lernen? Dann schau mal bei meinen OFFLINE Workshops, ONLINE Workshops und VIDEOKURSEN vorbei.

Wofür Sketchnotes?

Sketchnotes lassen sich vielfältig einsetzen, erstens professionell und zweitens privat: Für Infografiken, Unternehmenszusammenhänge, Firmenstrukturen, Qualitätsmanagement, Interne Prozesse, Protokolle, Unterrichtsstoff, aber auch To Do Listen, Tagebucheinträge, Rezepte und vieles mehr.

Du möchtest Sketchnotes lernen? Dann schau mal bei meinen OFFLINE Workshops, ONLINE Workshops und VIDEOKURSEN vorbei.

Sketchnotes im Einsatz:

Sketchnotes im Einsatz als Infografiken oder Strategiebilder sind eine effiziente Vermittlung von Fakten mit großem Wert auf Klarheit und Anschaulichkeit. Beispiele findest du in meinem Portfolio.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden