3 Männer, ihr Wein und Etikettenliebe

Was gibt es schöneres, als zwei Leidenschaften zu vereinen? Dem Wein schon lange zugewandt, hat das Zeichnen und Illustrieren Jahre in mir geschlummert. Sicherlich, als Kind habe ich natürlich permanent gezeichnet… Bis weit ins Jugendalter hinein. Und die Leidenschaft zum Wein? Die kam dann ab dem Jugendalter würde ich sagen…

Mein erster langer Frankreichaufenthalt mit Anfang 20 hat mir die Liebe zum Wein näher gebracht. Und seit Jahren begleitet mich das Weinthema beruflich wie privat. Beides zusammen war eher dem Zufall zu verdanken.

Auf der Suche

Mein erstes Projekt meine zwei Leidenschaften zu verbinden, war der Release einer Eigenmarke bzw. exklusiven Weinabfüllung  zusammen mit dem jungen und weinbegeisterten Team von Ludwig von Kapff, ein Online Weinversandhändler, mit Sitz in Bremen, welcher auch einige Läden in Norddeutschland betreibt

Der Wein war verkostet. Ein Grüner Veltliner des Weinguts Müller sollte es sein. Was fehlte, war ein zündender Name und ein schönes aufmerksamkeitsstarkes Etikett.

Die drei Männer

Das Weingut Müller ist ein zertifiziert nachhaltiges Weingut in Krustetten, Österreich. Die Familie Müller keltert nun schon in dritter Generation am Fuße des Göttweiger Berges ihre Weine. Großvater Müller startete bereits 1936 mit nur 3 ha Rebfläche und seine Leidenschaft zu „einem der schönsten Naturprodukte“ bewegte die beiden Söhne Leopold und Stefan dazu, das Familienweingut gemeinsam mit ihrem Vater Leopold (sen.) weiter zu führen.

Grüner Veltliner ist eine typisch österreichischer Rebsorte aus Weißwein, im Ausland wird sie oft als die österreichische Nationalsorte bezeichnet. Sie findet im niederösterreichischem Raum die optimalsten Standortbedingungen.

Und diese drei Pfundskerle präsentierten nun einen Grünen Veltliner, dessen Frucht, Nuancenvielfalt und charakteristische Würze auf Anhieb das Herz eines jeden Weinliebhabers höher schlagen lässt. Drei Männer und ihr Wein? Dreimännerwein?

Ein Dreimännerwein?

Oh je, ist ein Dreimännerwein nicht die scherzhafte Bezeichnung für einen Wein, der so ungenießbar und stark sauer ist, so dass man(n) ihn nur wider willen trinkt? Ein Mann trinkt und zwei andere Männer halten ihn fest, damit er ihn überhaupt runter bekommt? Ach herrje, da sollten wir sensibel sein…

Es heißt aber auch, dass der Dreimännerwein sich vom pfälzischen „Tromännerwein“ ableitet, also von der Rebsorte Traminer. Und der Begriff „Dreimännerwein“ ist nicht nur Synomym für Traminer, sondern auch für den Grünen Veltliner.

Wein Sketchnote

Mmmmh… Nachdenken… Wie können wir dennoch die Idee des „Dreimännerweins“ für unseren Wein nutzen? Zum Glück muss man ja heute niemanden mehr zum Weintrinken zwingen…

Nun haben wir unsere drei großartigen Kerle aus Österreich mit einem großartigen Wein. Da denke ich an „Haberer“.. Haberer ist der österreichische Ausdruck für Kerl, Mann, Freund…

3 Haberer

Der Name war geboren…

Das Etikett zu zeichnen, war sodann keine Schwierigkeit mehr. Die 3 Müllers sind jeder für sich markant und prägnant, mit wenigen Strichen entstand das Etikett unserer 3 Haberer vor dem Berg Göttweig. Gezeichnet mit der Illustrationsapp Paper53.

Das Etikett als Illustration ist sicherlich sehr ungewöhnlich, vor allem in Hinblick auf die doch sonst sehr klassischen und traditionellen Etiketten des Weingutes Müller. Ein außergewöhnlich guter Wein hat doch auch einmal ein ungewöhnliches Etikett verdient, oder?

3 Haberer - Grüner Ventilen aus Österreich

3 Haberer – Grüner Ventilen aus Österreich

Grüner Veltliner 3Haberer

Beschreibung:

Außergewöhnliche Frucht, Nuancenvielfalt und beeidruckende veltlinertypische Würze!

Empfehlung:

Idealer Begleiter zur österreichischen Küche und leichten sommerlichen Speisen

Notiert:

Diesen Wein habe ich in meinem schönen Moleskine Wine Journal als Sketchnote oder besser als „Weinsketchnote“ beschrieben, kategorisiert und für mich persönlich bewertet.

3 Haberer - Wein Sketchnote

3 Haberer – Wein Sketchnote

 

Wo? Bei Ludwig von Kapff

back to blog