Skechnotes auf der SOCIAL MEDIA WEEK HAMBURG – ich zeichne da mal mit…

Ich war auf der Social Media Week Hamburg dieses Jahr. Das erste mal nahm ich bereits letztes Jahr teil, wo ich als Sketchnote Frischling meine ersten Sketchnotes während verschiedener Sessions erstellt habe und seinerzeit mit der #todaysdoodle challenge begonnen habe, 365 Tage zeichnen und zwar jeden Tag.

Die Social Media Week Hamburg 2016 war insofern besonders für mich, da ich dieses mal als Speaker auftreten durfte und einen Speed Crashkurs zum Erstellen von Sketchnotes gegeben habe. Meine Workshops dauern sonst 3 Stunden und eine einstündige Session, um die Teilnehmer zu infizieren, stellte mich vor eine besondere Herausforderung.

Was ist die Social Media Week?

Die Social Media Week ist die führende Media Plattform und ein weltweites Event. Sie findet jährlich in mehreren Städten rund um den Globus statt. In dieser Woche dreht sich alles um Social Media, Digital & Tech. In Hamburg jährt sich diese Veranstaltung bereits zum fünften mal. Hier wird eine Woche lang ein Programm von bunten Panels, interaktiven Workshops und spannenden Vorträgen geboten. Die Teilnahme ist für die Besucher kostenlos. Zurückzuführen ist dies auf alle Parnter und Sponsoren sowie den Vortragenden, die ihr Wissen und ihre Talks kostenlos zur Verfügung stellen.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz besonders bei meinen Sponsoren NEULAND und PAPERSCREEN bedanken, die mir freundlicherweise das Material für meine angehenden Sketchoter zur Verfügung gestellt haben.

Sketchnotes by Diana – Das Material – penlove

Die Neuland Stifte sind perfekt für Sketchnotes. Am liebsten benutze ich den Outliner „Sketch-One“ in der Stärke 0.5 mm. Damit nachträglich problemlos coloriert werden kann, besitzt dieser Stift eine wasserfeste Pigmenttinte. Die Einzelmarker sind in Strichbreiten 0.1, 0.3, 0.5 und 0.7 mm erhältlich.

Dazu gab es für die Workshopteilnehmer zwei mal die Stifte  FineOne mit Pinselspitze einmal in Kaltgrau (Nr. 102)  und Pastellblau (303). Schnell zaubert der kleine Marker Farbflächen in gewünschter Breite über die schwarzen Umrisse. FineOne Brush sind mit Neuland-Tinten auf Wasserbasis nachfüllbar.

Mehr braucht es für einen Sketchnotestart zunächst nicht, denn mit diesen 3 Stiften ist man perfekt ausgerüstet.

Sketchnotes by Diana – Das Material – paperlove

Die Firma paperscreen, ansässig in Hamburg steht für „fair, regional und umweltschonend – das ganze mit modernem Formfaktor.  Paperscreen hat den Workshopteilnehmern das #170×240 Notizheft zur Verfügung gestellt.

Dieses Notizheft im Format #170×240 passend zum iPad Air besteht aus 56 Seiten 100% zertifiziertem Recyclingpapier mit einem Papiergewicht von 80 gsm und hohem Volumen. Natürlich tintenfest. Der Umschlag besitzt eine besondere Haptik durch den neuen Karton von Favini aus Italien. Hergestellt aus organischen Reststoffen von Zitrusfrüchten, Mais, Oliven, Kaffee, Kiwis, Haselnüssen, Mandeln und Recyclingpapier.

Material: neuland und paperscreen

Material: neuland und paperscreen

Der Sketchnote Workshop – ein Crashkurs

Was sind Sketchnotes? Sketchnotes sind visuelle Notizen, die aus einer Mischung von Handschrift, Zeichnungen, handgezeichneter Typografie und grafischen Elementen wie Pfeilen, Kästen und Linien bestehen.

Komplexe Ideen lassen sich häufig effektiver mit Zeichnungen darstellen. Bilder erzeugen Gefühle. Ohne Gefühle können wir weder denken, noch lernen, noch verstehen. Gefühle sind immer an Bilder geknüpft. Umgekehrt erzeugen auch Bilder Gefühle. Bildhafte Visualisierungen kann man nutzen, um anderen Menschen etwas verständlich zu machen. Visualisierungen lenken den Blick auf das Wesentliche.

Wie bringt man den Teilnehmern in einer Stunde bei eine ansehliche Sketchnote zu erstellen?

Ich arbeite hier mit dem sogenannten Sketchnote ABC. Aus den Grundelementen Kreis, Dreieck, Viereck, Linie und Punkt ist es möglich, alles zu zeichnen. Der Outliner „SketchOne“ ist zuständig für die Umrisse und die neuland FineOne benutzen wir zum Schattieren und Akzentuieren. Wenn man ein paar einfache Tricks benutzt, ist es möglich mit wenigen Strichen gehaltvolle Zeichnungen zu erstellen und dem ganzen Werk eine Tiefe zu geben.

Das haben die Teilnehmer im Schnelldurchlauf von mir mitbekommen. Und weil ich es ja als meinen Auftrag sehe, die Kritzelwütigen zu infizieren, habe ich diesmal parallel zu dem, was ich gezeigt habe gleich eine fertige Sketchnote mit erstellen lassen. Nichts schöneres, als wenn man gleich auf ein tolles Ergebnis guckt, nicht wahr? Neben meinem Flipchart für die Grundelemente befestigte ich noch einmal zwei Flipchartpapiere an die Wand, und so erstellten wir parallel zu den Grundzügen von Sketchnotes gleiche eine komplette Sketchnote über den Workshop selbst. Sprich ich in groß und die Teilnehmer auf ihren Paperscreen Blöcken in klein.

Und mit den Stiften von Neuland und ein paar wirklich einfachen Tips, wie man wo welcher Farbe ansetzt, ist es allen Teilnehmern gelungen ein ansprechendes Ergebnis zu erstellen.

Die Social Media Week bietet mit seinen unzähligen Events und Sessions natürlich viele viele Gelegenheiten das Erlernte gleich anzuwenden. So habe ich das letztes Jahr auch gemacht. Hinzu kommt, dass die Vortragenden durchweg begeistert sind,  ihre Talks auf so eine Art und Weise protokolliert zu sehen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich gerne die Arbeiten von Ania Gross, die kurz zuvor meinen Workshop besuchte, vorstellen. Gleich nach meinem Speed Crashkurs hat sie losgelegt und alle Sessions, die sie besucht hat mit gesketched. Ich war unglaublich beeindruckt über ihre Ergebnisse. Hier ist ihr Blogbeitrag zur Social Media Week und ihre fantastischen Sketchnotes zu sehen:  Unbedingt reinklicken!

Das Feedback für die Stifte ist immer enorm. Und wenn ein vernünftiges Ergebnis haben möchte, muss man mit vernünftigen Materialien arbeiten. So ist das.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier zeige ich noch ein paar Sketchnotes, welche ich während einiger Sessions erstellt habe. Das hat wie immer sehr viel Spass gemacht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Euch hat der Blogpost gefallen? Hinterlasst gerne einen Kommentar!

Eure Diana … ich zeichne dann mal was…