Sketchnotearmy Book Journey #SABookJourney Bremen

Hurraaaaa, ich hatte die große Ehre in das Sketchnotearmy Traveling Book einen Beitrag zu hinterlassen. Hinter der Idee steckt die Sketchnotearmy – ein Muss für jeden Sketchnoter mal auf diese Website zu gehen und sich rundherum inspirieren zu lassen.

Bei der Sketchnotearmy gibt es sogar zwei Beiträge über mich, ihr könnt mal hier bei „Lilly goes to New York“ schauen, das war überhaupt einer meiner ersten Sketchnotes. Ausserdem der Beitrag „Combining two Passions – Sketchnotes and Wine“ – auch schon ziemlich lange her!

Dieses Buch ist seit 2016 unterwegs und für mich war es ein Traum mich einmal darin zu verewigen. Wie groß war die Freude, als ich es in Lissabon beim International Sketchnote Camp endlich in meinen Händen hielt. Worum es genau geht, könnt ihr auch HIER nachlesen.

Sketchnotes by Diana in Lissabon #isc18lx

Mauro Toselli hat dieses Buch selbst gemacht und wer Mauro Toselli nicht kennt: Hier ist ein Interview mit ihm, welches ich vor langer Zeit auf meinem Blog veröffentlicht habe.

Mike Rohde, unser Sketchnotepapst pflegt mit viel Hingabe die Sketchnotearmy Website, veröffentlicht regelmäßig Podcasts und man findet tolle Features von Sketchnotern aus der ganzen Welt.

Was schreibt man in so ein tolles Buch? Na, etwas über mich und über Bremen ganz klar.

Da dürfen die Bremer Stadtmusikanten natürlich nicht fehlen und Werder Bremen auch nicht. Auch wenn das mehr meine Männer im Haus interessiert als mich.

Ich hatte wirklich Angst, das Buch zu versauen. Am liebsten hätte ich mit Aquarell darin gearbeitet, aber ich hatte Angst das Buch zu ruinieren. Also mit Buntstift koloriert. Benutzt habe ich ausschließlich Produkte von Tombow. Fineliner, Dual Brush Pen und die Iroiiten Stifte. Auch wenn die Farben dadurch nicht so kräftig sind, ist es nun fertig und ich hoffe es gefällt.

Hier seht ihr die Entstehung.

Ein ähnliches Travelbook habe ich schon mal ausgefüllt. Wer das sehen möchte, der schaut hier – Bulletjournal auf Reisen

 

Eure Diana…. ich zeichne dann mal was.